Navigation überspringen

Unsere angebotenen Bestattungsarten in Niederkrüchten

Lassen Sie sich beraten

Das Grab ist für viele Angehörige ein Ort, an dem sie der verstorbenen Person gedenken können. In der Regel bieten Friedhofsverwaltungen verschiedene Grabarten an. Es ist Sache der Familie, die passende Grabform zu wählen.

Wahlgrab oder Familiengrab

Wahlgräber, auch Familiengräber genannt, können für eine oder mehrere Personen angelegt werden. Sie eignen sich sowohl für Särge als auch für Urnen. Die Nutzungsrechte von Wahlgräbern lassen sich nach der Ruhefrist auf Wunsch verlängern, sodass die Stätten über Generationen erhalten bleiben.

Reihengrab: zeitliche Nutzungsrechte

Reihengräber sind Einzelgräber, die der Reihe nach belegt werden. Entlang der Friedhofsrichtlinien lassen sie sich individuell gestalten. Eine Verlängerung der Nutzungsrechte ist bei Reihengräbern nicht möglich. 

Das Grab kann u. a. mit Rasen bedeckt werden, was weniger Pflegeaufwand bedeutet.

Möglichkeiten für Urnengräber 

Analog zu den Särgen lassen sich auch Urnen in Wahl- oder Reihengräbern beisetzen. Zusätzlich haben Angehörige die Möglichkeit, Urnen in einer Wandnische (Kolumbarium), einem Gemeinschaftsgrab mit gemeinschaftlichem Gedenkstein oder einem anonymen Urnengrab zu bestatten.

Unsere Bestattungsformen

Bestattung im Friedwald

Wenn der bzw. die Verstorbene zu Lebzeiten gerne in der Natur unterwegs war, besteht die Möglichkeit, die Asche außerhalb eines traditionellen Friedhofs beizusetzen. Nach einer behördlichen Genehmigung kann die Trauerfamilie einen Baum auswählen, dessen Wurzelreich die Asche schließlich übergeben wird. Der Friedwald ist ein schöner Gedenkort und der besondere Baum kann 99 Jahre gegen Abholzung geschützt werden.

Telefon-Symbol

Sie sind nicht sicher, welche Bestattungsart die Passende ist? 

Wir beraten Sie gerne.

Kontakt aufnehmen